Schlagwort-Archive: Freude

Sei dankbar & werde reich – Pam Grout

„Sei dankbar & werde reich“ von Pam Grout ist ein Muss. Ich kann mich nicht erinnern, jemals über ein Buch gesagt zu haben „Das muss man lesen.“ Bei diesem tue ich es. Das musst du lesen.

Ich liebe dieses Buch. Ich habe es in den letzten Wochen zu meinem täglichen Begleiter gemacht und lese es gerade zum 2. Mal durch. Es lenkt den Fokus weg von allem, was nicht läuft hin zu den vielen Dingen, die funktionieren und das täglich, 4 Wochen lang.

Das Buch leitet uns an, in die Frequenz der Dankbarkeit und Freude zu kommen und da zu bleiben, jeden Tag. Es gibt einen einleitenden Teil, in dem Pam Grout die Denkfehler unserer Zeit erklärt, z.B. dass es Mangel gibt und was passiert, wenn wir uns einstimmen auf die unendlichen Möglichkeiten des Universums.

Es gibt am Anfang und am Ende des Buches einen Sei dankbar & werde reich Einkommensbericht, wo man sich selbst einschätzen kann vor und nach dem Lesen des Buchs. Hier geht es nicht darum, finanzielles Kapital anzuhäufen sondern spirituelles, soziales, kreatives und mehr. Was genau sich dahinter verbirgt, wird genau und mit Beispielen erklärt.

Dann kommt der große Spaß-Teil des Buches mit 27 Partyspielen, eins für jeden Tag. Pam Grout mag keine „Übungen“. Das klingt ihr zu ernsthaft. Sie mag lieber Partyspiele. 😃 Dankbarkeit soll ja Spaß machen und uns in die Frequenz der Freude bringen.

Und so ist jedes Kapitel mit einem Partyspiel unterteilt in die Beschreibung des Spiels, also das, was man an dem Tag tun soll. Dann gibt es das „Partygeschenk“, oft eine Erklärung, was passiert, wenn man das Spiel spielt oder wahre Geschichten dazu. Und es gibt den „Nachtisch“, häufig wahre Geschichten aus dem realen Leben von Personen, die illustrieren, was Dankbarkeit bewirken kann.

Ich finde das Buch „Sei dankbar & werde reich“ von Pam Grout großartig. Es hilft mir gerade sehr, jeden Tag mindestens 3 Dinge zu sehen, für die ich dankbar bin. Das ist eine „Übung“ zu Beginn des Buches.

Da ich gerade einen 40-Stunden Job angenommen habe, um meine Finanzen zu heilen und finanziell selbstständig zu sein und täglich in Kontakt bin mit Massenkonsum und den entsprechenden Energien und weniger Zeit und Energie habe für mein spirituelles Business, brauche ich gerade etwas, was mir hilft, das Gute in dem Job und meinem Leben zu sehen. Dieses Buch tut genau das.

Jeden Morgen erinnert es mich daran, nach Dingen Ausschau zu halten, für die ich dankbar bin. Und es müssen jeden Tag andere sein. Ich habe die Absicht, damit weiterzumachen, immer wieder 27 Tage lang. Ich kann das nur empfehlen.

Kaufe das Buch über diesen Affiliate-Link: und unterstütze damit meinen Blog.

Der Elefant, der das Glück vergaß – Ajahn Brahm

„Der Elefant, der das Glück vergaß“ von Ajahn Brahm ist ein weiteres Buch mit buddhistischen Geschichten. Ich mag es sehr. Irgendwie gehen diese Geschichten mir direkt ins Herz. Sie sind voller Liebe, Weisheit und Mitgefühl und laden uns ein, das Leben und alltägliche Situationen und Herausforderungen anders zu betrachten.

Die Geschichten helfen, Einstellungen und Betrachtungsweisen zu ändern dahingehend, das Leben und was passiert, positiv zu betrachten, zu lachen und Drama und Leiden aus den eigenen Gedanken zu entfernen.

Die Geschichten in „Der Elefant, der das Glück vergaß“ decken das ganze Spektrum des Lebens ab. Da gibt es einen Hund, der sich ein Retreat sucht, die Katzenstreichel“strafe“ im Kloster, die Vorteile, bei einer Flugzeugexplosion ums Leben zu kommen 🙂 , eine junge Frau mit Angstattacken, die sich mit Hilfe selbst heilt, alte Mönche, die nicht lügen und noch viel mehr. Es geht um Schuldgefühle, Heilige Scheiße 🙂 , übernatürliche Musik und die Lizenz zum Glücklichsein, die als Urkunde auf einer der letzten Seiten des Buches abgedruckt ist. Eine meiner Lieblingsgeschichten ist „Jeden Morgen zwanzig Push-Ups“ mit den Mundwinkeln. 🙂

Die Geschichten haben vor allem eines gemeinsam: sie bringen mich immer zum Lächeln oder Lachen. Momentan liegt „Der Elefant, der das Glück vergaß“ immer griffbereit auf der Fensterbank. Ich nutze das Buch oft als Aufheiterung und Hilfe im alltäglichen Leben. Dazu schlage ich es auf einer beliebigen Seite auf und die Geschichte, die sich mir dann präsentiert passt immer.

Wer ein Buch sucht, das ihn zum Schmunzeln bringt und hilft, das Leben mit mehr Leichtigkeit zu leben, dem empfehle ich „Der Elefant, der das Glück vergaß“ von Ajahn Brahm.

Kaufe dir das Buch über diesen Affiliate-Link: